Geschichte

Vor 29 Jahren, also im Jahre 1988,  hat die Gemeinde Menzingen sich erstmals finanziell an der Jugendarbeit der katholischen Kirche beteiligt. Dies war die Geburtsstunde der Jugendarbeit Menzingen. Im Jahr 1991 wurde die Jugendkommission der Gemeinde Menzingen gegründet und der Jugendtreff im Sonnengrund feierlich eröffnet.  Der Jugendraum trug damals den Namen Atlantis. Das Zielpublikum des Treffs musste damals in der 3. Oberstufe oder älter sein. Einmal im Monat wurde ein Disco-Abend organisiert.

Im Leitbild von 1992 wird der Jugendarbeit Menzingen das Ziel gesetzt, für Jugendliche, welche nicht in einem Verein organisiert sind, ein Angebot zu schaffen. Die Jugendarbeit dient ebenfalls als Stütze für alle, die Mühe bekunden, sich in die bestehende Gesellschaftsordnung einzugliedern.